Der Punker Peter
Jürgen Lehrich

Aktionen






Sehr geehrte Besucher,

mein Buch, "Der Punker Peter", eignet sich besonders als Gesprächsbuch. Aus diesem Grund besuche ich  Schulen und führe Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern über negative Einflussnahmen, Nöte und Gefahren in denen sie sich begeben können, teilweise ohne die Gefahren selbst zu erkennen. Hier will ich präventiv (vorbeugend) einwirken und so einen Beitrag zum Kinder-und Jugenschutz leisten.

Die Themen wie Suchtverhalten, Beschaffungskriminalität oder Schulstress können jeden und jede betreffen und die daraus entstehenden Probleme überraschen uns dann.

Mit dieser Aktion habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und die Schüler nehmen die Gepsräche, mit Freude, an.
Es herrscht in der Klasse eine ganz besondere Begeisterung da die Kinder plötzlich Verständnis dafür haben dass sich Eltern, und alle an der Erziehung beteiligten, Sorgen um ihr Wohlbefinden machen.


Alle an der Erziehung beteiligten sollten, mit diesem Buch, Gespräche mit den
Kindern und Jugendlichen über mögliche Gefahren führen um präventiv,
Gefahren oder auch Leid der Kinder zu vermeiden.  


Für solche Aktionen stelle ich mich, selbstverständlich kostenlos, zur Verfügung.
Anfragen und Terminabsprachen bitte unter juergenlehrich@gmx.de oder unter
der Telefonnummer: 09318 - 1041

Die folgenden Aktivitäten sind nur ein Teilauszug aller Aktionen die ich auch in den Folgejahren weitergeführt
habe. Es würde den Rahmen dieser Seite sprengen wenn ich alle hier dokumentieren würde.
 


 
Eine Lesung und Buchbesprechung mit Eltern und Großeltern, im Raum Fulda, im Frühjahr 2014.Die Themen fanden einen großen Anklang und wurden im Anschluss sehr positiv bewertet.
 

                                                       
 










November 2012

In zwei Tagen habe ich, in den 5. und 6. Schulklassen einer Realschule, mit fast 100 Kindern, Lesungen und Themengespräche geführt und dabei auch über mögliche Probleme der jungen Menschen wie Gewalt, Drogensucht, Essstörungen oder Schulstress gesprochen.
Die Resonanz war sehr positiv und die Kinder zeigten mir, dass sie die Sorgen der Eltern, und die an der Erziehung beteiligten, verstehen.
Sie wünschen sich aber mehr Gespräche über diese Themen. Denn sie kennen, teilweise, nur Vorwürfe und Verbote.
Der Erfolg ist vorhanden, wie in vielen Bereichen unserer Gesellschaft, wenn die Betroffen das Ziel verstehen.
In jeder der Klassen habe ich ein Buch, natürlich meins, verlost und unter den Briefmarkensammlern in der Klasse ein Kuvert mit meiner Briefmarke.
Es ist schön zu sehen welche Begeisterung die Kinder ausstrahlen wenn man, durch Gespräche, auf ihre Sorgen und Nöte eingeht. Sie erzählen, ganz befreit, von ihrem Erlebtem und ihren Ängsten.




Zwei der glücklichen Gewinner. Es wurde ein Buch und ein Kuvert mit der Punker - Peter - Briefmarke verlost.




 
Juli 2012
 
Lesung und Themengespräch im Gymnasium des Landschulheim Gaibach, in den 5.Klassen.

.





März 2012

Referat im Rahmen der Gesundheitstage Volfit in Volkach.
Thema: Märchen und ihre Grausamkeiten.Wie wirken sie sich auf unsere Kinder aus.